Archiv für Mai 2016

Bauwoche in der WAA

GericBauwochehtsprozessEnde Mai beginnt die dreiwöchige Dachbaustelle in der Werkstatt für Aktionen und Alternativen (WAA) in Düren. Die Baustelle wird übernommen und angeleitet vom autonomen Bausyndikat. Das Küchen Kollektiv unterstützt das Bauvorhaben mit seiner Ausrüstung und leckerem veganem Essen.

Wir laden gemeinsam dazu ein, ab dem 21.05. 2016 für die Bauwochen (oder zu jeder anderen Zeit) in der WAA vorbei zu kommen, mitzuhelfen, euch einzubringen und miteinander zu lernen.

Mehr Infos:
waa.blogsport.de

Antifa Konzert

Antifa KonzertAm 21.05. 2016 findet in Düren ein Konzert, unter dem Motto „Tag der Befreiung“ statt. Das Küchen Kollektiv unterstützt diese Veranstaltung, mit leckerem veganem Essen, vor Ort. Am 8. Mai feiern wir das Ende des Naziregimes. An diesem Tag danken wir allen, die für die Befreiung vom deutschen Faschismus gekämpft haben und gedenken aller, die unterdrückt, eingesperrt und ermordet wurden.

Bands: AMK- Zeckenrap aus m Ruhrpott; BAIL Indie / Postcore – Köln / Monheim / Leverkusen; Blut Hirn Schranke Punk/Hardcore – Düsseldorf; Inkasso Moskau Dilletantischer Krach – Osnabrück; Witness CGN PostPunk – Kölle

Mit dabei: Veganes Essen vom Dürener Küchen Kollektiv; Infostände; Support Hambacher Forst; Support WAA

Entritt: 5€ + 2-7€ Spende
Alle Einnahmen werden an ein regionales Projekt (wird noch benannt) gespendet!

Datum: 21. Mai 2016, Einlass: 19 Uhr Start: ca. 20³⁰ Uhr

Ort: MultiKulti Düren im Haus der Stadt am Rudolf-Schock-Platz (Nähe Bahnhof)

Mehr Infos:
antifadueren.blogsport.de

Streckenaktionstag

Wir wollen am 21. Mai 2016 mit Aktionen von Ahaus bis Jülich erneut auf die drohenden CASTOR-Transporte aufmerksam machen.

Abschlusskundgebung: ab 14 Uhr, Jülich, Schloßplatz

Lesung: “Kommen Sie da runter!” von Cécile Lecomte
Kurzgeschichten und Texte aus dem politischen Alltag einer Kletteraktivistin
ab 16 Uhr, Kulturbahnhof „KUBA“, Jülich, Bahnhofstr. 13

Mehr Infos:
westcastor.de

Soli Show – Offene Grenzen für Alle!

GerichtsprozessWir möchten ein Zeichen setzen für Offenheit und Toleranz und gegen Rassismus.
Daher kommen die Einnahmen dieser Soli-Show unserer Arbeit mit Flüchtlingen zu Gute. Musik für einen guten Zweck und lecker veganes Essen vom Küchen Kollektiv Düren. Dazu wird es die möglichkeit geben, sich am Infotisch über die Situation der Flüchtlinge, (anti-) Rassismus und weiteren Politischen Themen.

Bands: Herr Miesepeters (Akustik Punk, Jülich); Salthc (Hc, Metal, Ruhpott); Baumhaus Boyz (Rotzpunk, Jülich)
Verpflegung wird gestellt vom Küchen Kollektiv Düren.
Eintritt: 3€ Spenden sind gerne gesehen
Ort: Jugendtreff Roncallihaus Stiftsherrenstr. 19, 52428 Jülich
Datum: Samstag, 14. Mai 18 – 23 Uhr

Mehr Infos:
antifadueren.blogsport.de

Antifa Café mit Vortrag

Antifa CaféAm 12.05.2016 findet das dritte Antifa Café im KOMM in Düren statt. Wir Laden euch herzlich zu Café, Tee und Kuchen ein. Anschließend an das Café wird es eine Infoveranstaltung mit Schwerpunkt zum Tag der Befreiung am 8. Mai geben.

Antifa Café und Vortrag anläßlich des 8.Mai, Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus
Ort: Kulturzentrum KOMM, August-Klotz-Straße 21, 52349 Düren

Mehr Infos:
antifadueren.blogsport.de

Einstweilige Verfügung der RheinEnergie AG gegen Kölner Bürgerinitiative

Wird auf juristischem Weg versucht, Kritiker mundtot zu machen?
GerichtsprozessDie Bürgerinitiative „Tschö Rheinenergie“ setzt sich unter anderem auf dem Weg einer Petition für eine Abschaltung des Braunkohleblocks im Heizkraftwerk Köln-Merkenich ein. Begründet wird dies mit schädlichen Klimafolgen sowie einer Gesundheitsbelastung der Bevölkerung in der Region durch hohe Schadstoffemissionen.
Im Wege einer einstweiligen Verfügung ließ RheinEnergie zwei Mitgliedern der Bürgerinitiative sowie dem Netzwerk „Campact“ zu Jahresbeginn verbieten, eine von „Tschö RheinEnergie“ errechnete Zahl statistisch anzunehmender vorzeitiger Todesfälle zu nennen. Die Strafandrohung bei Zuwiderhandlung liegt bei bis zu 250.000 €, ersatzweise Haft. Die Bürgerinitiative legte gemeinsam mit Campact Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung ein.

Die mündliche Verhandlung findet am Mittwoch, dem 11.05.2016, 12:30 Uhr, statt
Landgericht Köln, 2. Etage, Sitzungssaal 0222, Luxemburger Straße 101, 50939 Köln,
bitte zeitig vor Ort sein, es gibt z.T. langwierige Einlasskontrollen.

Mehr Infos:
campact.de

Ruhe, aber nicht in Frieden. Bilder aus dem Hambacher Forst

Datum: 1. Mai – 18 Juni 2016
Ausstellungsort: Kleiner Kunstraum am historischen Rathaus, Bischofstr. 1, 53879 Euskirchen

Ruhe, aber nicht in FriedenDer Fotograf Hubert Perschke streift seit 1982 durch den Hambacher Forst und was heute noch davon übrig ist. Sein Interesse gilt sozialen Themen. Für die Manheimer, die im Zuge des Braunkohletagebaus umsiedeln, veröffentlichte er einen Bildband des Dorfes mit dem Titel „Mein Manheim – Ein Erinnerungsalbum“. 2014 wurden daraus Fotos im Landtag NRW gezeigt.
Die Ausstellung „Ruhe, aber nicht in Frieden“ greift den Spannungsbogen auf, der zwangläufig mit der Umweltzerstörung im Zuge der Braunkohleförderung verbunden ist. zukunft-statt-braunkohle.de

Mehr Infos:
zukunft-statt-braunkohle.de