Archiv für September 2015

Heilkräuterwanderung um die WAA

HeilkräuterDatum: 24. Oktober 2015, 13 Uhr

Um die Werkstatt für Aktionen und Alternativen in Düren-Gürzenich wollen wir gemeinsam durch den eigenen Garten und in der Gegend spazieren und dabei Heilkräuter sammeln und danach teilweise gemeinsam verarbeiten und Essen. (mehr…)

Prozess gegen Jus

Jus sitzt seit 22. Juli 2015 in U-Haft

Am 2. Oktober findet die Verhandlung um 14 Uhr am AG Kerpen statt. Die Gerichtsverhandlung ist öffentlich.

Zeigt eure Solidarität, von Ferne oder indem ihr der Verhandlung beiwohnt!

Um 13 Uhr findet eine weitere Verhandlung statt.

Mehr Infos zu Repressionen:
antirrr.blogsport.de

Prozess wegen vermeintlicher Beleidigung des Richters Witzel

Ankündigungstext des Angeklagten

Am Freitag, den 2.10, stehe ich um 13 Uhr 13 Uhr im Amtsgericht Kerpen (Saal 110/1. Etage, Nordring 2-8) vor Gericht.

Der Angeklagte hatte den Kerpener Amtsrichter bei einer Verhandlung am 9.5.2014 als Rechtsbeuger bezeichnet, nachdem der Richter mit widerlichen Methoden versuchte, eine Anti-Kohle-Aktivistin zu bestrafen. (mehr…)

Nie wieder Hogesa

So wollen Kölner rechten Aufmarsch verhindern

Hogesa 2014
Bei der „Hogesa“-Demo vor einem Jahr haben Hools und Neonazis ein Polizeiauto umgeworfen. Das Bild vom Kölner Bahnhofsvorplatz wurde bundesweit zum traurigen Symbol rechter Gewalt.

Neonazis und Hooligans wollen wieder in Köln aufmarschieren. Dem rechten Mob stellt sich ein breites Bündnis entgegen. Mit Demos, Musik und einem Kulturfest wollen die Initiatoren mit Tausenden Kölnern am 25. Oktober deutlich machen, dass hier kein Platz für Rassismus ist.

Vor einem Jahr wurde Köln durch die „Hogesa-Demo“ schockiert. Tausende Hooligans und Neonazis lieferten sich mitten in der Stadt Gewaltexzesse und Prügeleien mit der Polizei.

Zum Jahrestag am 25. Oktober hat „Hogesa“ erneut eine Demonstration in Köln angemeldet. „Hooligans gegen Salafisten“ – zig rechte Gruppen versammeln sich unter dem Titel und haben in Internet-Foren aufgerufen, dieses Mal die Randale zu toppen.
(mehr…)

„Wir bauen ein Zwischenlager“

STOP Westcastor verlangt mit allen Anti Atominitiativen von NRW sowie „ausgestrahlt“, dem BUND NRW und der „AG Schacht Konrad“, dass – statt der Öffentlichkeit immer neue abenteuerliche Transportabsichten zu präsentieren – endlich damit begonnen wird, für den Standort Jülich ein Zwischenlager zu konzipieren, dass allen Anforderungen einer möglichst sicherer Zwischenlagerung der AVR Brennelemente entspricht.

Um diese Forderung zu unterstreichen, soll am 24.Oktober in der Jülicher Innenstadt mit der Aktion „Wir bauen ein Zwischenlager“, die gemeinsam vom „Bündnis gegen Castortransporte“ und STOP Westcastor getragen wird, ein klares Zeichen gesetzt werden.

Mehr Infos auf:
www.westcastor.de

Stoppt die Rodungssaison im Hambacher Forst 2015 / 2016

Rodungskampagne

Jedes Jahr ab dem 1. Oktober wird der Hambacher Forst bei Köln / Deutschland weiter gerodet. Die Rodungsarbeiten sind Teil der Ausweitung des Braunkohletagebaus Hambach.

Der restliche Hambacher Forst, Teil des einst 6000 h großen Bürgewaldes, ist ökologisch einzigartig in Europa. Seit mehr als dreißig Jahren wird dieser von dem Energiekonzern RWE gerodet. Heute sind nicht einmal mehr 500 Hektar davon vorhanden und sollen nach den Plänen der Regierung und RWE in den kommenden vier Jahren dem Tagebau weichen.
(mehr…)